Bild
Kurzer Anrisstext

Das Haus in Østerlars von 1857 hat ein neues Dach bekommen. Isoliert ist es aktuell noch nicht. Glaswolle? Steinwolle? Celluloseflocken? Nein, Seegras!

Bild
Kurzer Anrisstext

Im Juli fand in der Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau ein Wangeliner Workcamp statt. Der Ausbau eines alten Bauwagen wollte lehrreich vollbracht werden.

Bild
Kurzer Anrisstext

Mit Holz, Lehm, Seegras und UpCycling-Materialien den Traum vom eigenen Heim erfüllen? In Kooperation mit der BUNDjugend MV bauen Jugendliche beim Wangeliner Workcamp vom 11. – 16. Juli den alten Bauwagen (Foto) aus.

Bild
Kurzer Anrisstext

Lehm klebt. Wer kennt nicht den Matsch, aus dem man mit seinen Gummistiefeln nicht mehr herauskommt. Die Lehmputzgestalterin und Netzwerkakteurin Irmela Fromme und der Architekt Jörg Wappler blieben jedenfalls am Lehm kleben, fasziniert von seiner Struktur und seiner Oberfläche. Er formte

Bild
Kurzer Anrisstext

live ++ online ++ 10 Tage ++ 20 Veranstaltungen ++ über 20 Referent*innen ++ 1000 Neuigkeiten zu über 20 zukunftsorientierten Orten ++ kostenfrei

Bild
Kurzer Anrisstext

Viele Jahre wurden Lehmbauer*innen als „Ökos“ belächelt. Jenseits der Zement-Industrie fand so manche/r im Öko-Handwerk eine Nische.
Seit nachhaltiges Bauen 'en vogue' und begehrt ist, verändern sich für Öko-Handwerker*innen die An- und Herausforderungen.

Bild
Kurzer Anrisstext

Wenn die Ruhe des Landes von einer Autobahn zerschnitten zu werden droht, kann man aufgeben. Oder mit Kunst und Natur etwas dagegen setzen. So wie die Nebeliner Künsterlin Ute Reeh. Mit einer vertikalen Ausgleichsfläche aus Lehm – einer Stampflehmwand – macht sie Nebelin zum Zentrum der Peripherie.

Bild
Kurzer Anrisstext

Um hochwertige Bildung im Ökohandwerk ging es bei der Ideenschmiede der Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau im Wangeliner Garten. Akteure der Bildungs- und Ökobaubranche diskutierten, wie die Ziele für nachhaltige Entwicklung umzusetzen sind. Regionalität gilt dabei als Schlüsselbegriff, um

Bild
Kurzer Anrisstext

Marita Kiehnscherf [rechts] erhält als Anerkennung ihres Einsatz für das im Netzwerk 'Der Nordosten baut grün' aktive Lehmmuseum Gnevsdorf die Ehrenamtskarte der MitMachZentrale Lübz überreicht. Die Geschäftsführerin der ebenfalls im Netzwerk 'Der Nordosten baut grün' organisierten Europäischen